Skandal im NaNoWriMo 2015

Nee, nee, keine Panik. NaNo ist vorbei, alles prima! Und ich hab die 50k geschafft! YAY!!

NaNo-2015-Winner-Badge-Large-Square

Aber Schlagzeilen, Headlines und Subheads, sind zur Zeit mein täglich Brot. Ich arbeite in einer Werbeagentur, und da bleibt es nicht aus, dass so kurz vorm 24. irgendeinem plötzlich einfällt, dass doch bald Weihnachten ist.

Und im zweiten Gedanken:

Oh MIST! Da muss doch noch was für Kunden, Geschäftspartner und solche die es noch werden wollen, für Freunde, Verflossene, Mitbewerber, Gönner und Neider, auf den Weg gebracht werden. Was Originelles, natürlich. Langweilige Kartengrüße fallen flach, davon gibt´s ja genug. Da kommt täglich Nachschub und stapelt sich auf der Ablage und was so ´ne Werbeagentur ist, die muss schon was echt cooles aus dem Ärmel schütteln.

Haben wir auch! 😀

Wir haben einen Weihnachtsletter, also eine Weihnachtspost im Zeitungsstil entworfen, mit Schlagzeilen, Little Stories, krassen Fotoshootings.

Alles soweit fertig.

Und da ich ja nebenbei ein Buch schreibe (Kurzform im O-TON: Ach komm schon. Du schreibst doch eh!) – bin ich für die Texte zuständig.

-Irgendwie verwechseln ja alle immer gerne das Schreiben mit dem Texten. Deshalb hat es sich im Laufe diesen Jahres dann auch so eingebürgert, dass ich bei kleineren Projekten für die Texte zuständig bin.  Macht ja auch Spass. Ist aber, wenn man im NANoWriMo in den letzten Zügen liegt, kurz vor der Panikattacke steht und die Muse sich längst in den unverdienten Urlaub verabschiedet hat, eher suboptimal. Das malträtierte Autorenhirn ist nämlich nicht mehr so ohne weiteres zur Mitarbeit bereit. Und dann passiert so was schon mal… ähm, aus Ernst wird Spass, statt umgekehrt.

Ihr bekommt einfach mal die Kurzfassung:

Mein Chef ist eigentlich für jeden Scherz zu haben. Dass er aber für meine Weihnachtsgeschichte zum „Jens-Josef wurde, mit seinem Weib „Doris-Maria“ hat ihm schon echten Galgenhumor abverlangt. Aus purer Lust an der Rache musste ich dafür zum Grinch avancieren, und wir alle mussten bunte, blinkende Hütchen und Brillen aufsetzen. Frei nach dem biblischen Motto: „sie trugen bunte Gewänder und irrten planlos umher„. 😀

Die Fotoshootings führten dabei zu anhaltenden Bauchschmerzen vor Lachen (keiner post so gut wie M.u. D.!), dann haben wir den Nachbarn gezwungen, sich unter die Breaking News in der Zeitung zu mischen, und dem Chef die Geständnisse eines Werbemeisters entlockt. Zu guter Letzt  haben wir noch den Weihnachtsmann im Hafen vor´m Büro versenkt (Der Schlitten ging samt Rentieren einfach unter! Bei dem Wetter friert hier einfach nix mehr pünktlich zu!) und schon liegt eine wunderbare kleine Weihnachtszeitung bereit zum Postversand.

Am Freitag ist dann Weihnachtsfeier. HoHoHo! (Bin gespannt wie mein Chef den Nikolaus macht…)

Tja, wirklich Sinn macht dieser Post wahrscheinlich nicht. Aber was soll´s?  😉

Dafür habt ihr jetzt ein paar Einblicke hinter die Kulissen einer ansonsten eigentlich ganz seriösen Werbeagentur.

Was gab es noch Neues?

Ah, ja! Ich wurde eingeladen zu einem Writing Contest und hab es wahrhaftig gewagt, meine Story „Broken Chains“ anzumelden. Dafür, dass anscheinend keiner außer mir dort „Legend of the Seeker“ kennt, läuft´s sogar ganz gut! Ich liege derzeit knapp auf Platz 50 von immerhin einigen hundert. Liegt wohl auch am Marketing!
Wenn euch also meine Fanfiction interessiert (oder für den Fall, dass ihr sie gelesen habt und richtig gut findet), kommt doch dort mal vorbei und pusht mich ein bisschen! Würde mich sehr freuen! http://www.inkitt.com/stories/47946

(Für Ende Dezember plane ich dann auch, hier auf dem Blog eine extra Sektion für meine Fanfiction anzulegen. Ob aber nur Leseproben, oder evtl. die ganze Story hier zu finden sein wird, weiß ich noch nicht. Ich bin aber für Vorschläge offen!)

Das war´s für heute!

Ich wünsch allen da draussen eine fröhliche Weihnachtszeit! Und lasst Euch vom Real Life nicht die Laune verderben!!

(Ich geh jetzt wieder ans Editieren. Vielleicht schaff ich´s ja, dem Christkind schon den ersten Teil in der ersten Überarbeitung untern Baum zu legen… ^-^)

In diesem Sinne: ein fröhliches HoHoHo!!!!!

😀

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare to “Skandal im NaNoWriMo 2015”

  1. Link zum Writing Contest? Pretty please?

  2. Hey Hey! Den hatte ich natürlich vergessen… Aber jetzt ist er eingefügt. Un der Einfachheit halber ist er hier auch noch mal: http://www.inkitt.com/stories/47946 *winks*

  3. So, hab mir das auf Inkitt grad angeschaut. Ist das so was wie bei Wattpad, wo jeder Geschichten hochladen kann? Und wie wird man zu so einem Wettbewerb eingeladen? Und was kannst du gewinnen? Ruhm und Ehre oder eine Veröffentlichung? Und du solltest dir ein besseres Pseudonym überlegen, damit ich dich auf einer Buchmesse passend vorstellen kann 😉

    • Haha! Nur gucken gilt nicht! Lesen sollst du!!
      Habe das Pseudonym gerade geändert auf noname, weil ich in diesem Wettbewerb doch eher noname bin! (war ne winzige Frustwelle, die da vorbeifloss…)
      Geködert hat mich da wohl ein geschickter Bottn (da hat jemand in der Verwaltung seine Marketinghausaufgaben gemacht!), und zwar über fanfiction.net. Da steh ich ja mit (fast) allen meinen Kahlan/Cara Geschichten drin. Ich bin drauf reingefallen, aber werde da nicht weiter posten, denn für mich ist das eher albern. Es ist keine Plattform, auf der man gefunden wird. Und schon gar nicht mit so nem kleinen feinen Fandom wie LotS.
      Aber immerhin: knapp auf Platz 50 von 1000 Stories, die da so rumdümpeln 🙂
      Und über´s Vorstellen auf der Buchmesse reden wir dann noch mal, ja?! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: