#Autorenwahnsinn

Besser spät als nie – wie beim Schreiben auch, so bin ich auch in Challenges ganz offensichtlich der Späteinsteiger. Was nicht heißt, dass Ihr deswegen irgendwas verpassen müsst.
Also lasst mal sehen, was haben wir denn:

 

Tag 1: Zeig uns ein Bild, dass du mit deinem Schreibjahr 2016 in Verbindung bringst

Ganz ehrlich? Ich könnte mich mit nem Selfie auf der Couch ablichten. Das wäre, zumindest gefühlt, eine der vielen Schreibausreden, die mich immer wieder überfallen. Aber es wäre auch nicht die ganze Wahrheit. Denn ich habe 2016 eifrig genutzt, habe mein Buch voran gebracht, anderen Beta gelesen und einige Ratgeber gewälzt.

Wenn ich aber ganz ohne Ulk sagen soll, was mir 2016 schreibtechnisch gebracht hat? Dann ist mein Highlight natürlich meine ERSTE VERÖFFENTLICHUNG:

imag1928    TATATATAAAAAAAA!

Meine KG „Charly“ ist in der Anthologie von Forever by Ullstein dabei! Erster Versuch bei einer Ausschreibung – und gleich ein Treffer!

– Okay, marketingtechnisch war das ganze ein Vollflop! (Vielleicht war dem Verlag ja das Ganze dann doch zu schlüpfrig? 😀 )

Aber – HEY!

Ich hab eine Veröffentlichung! Bei einem renommierten Verlag! MIT Autorenvertrag! Und allem was dazu gehört… (Und wer weiß? Vielleicht verdiene ich sogar schlappe 12ct.)

He,he,he… Stellt den Champagner kalt!

 

Tag 2: Mit welchem Projekt gehst du in das Jahr 2017? Verrate uns deinen ersten Satz!

Na, wie schön, dass ich den Prolog noch nicht gestrichen habe. Im Zuge der Überarbeitung ist nämlich alles andere Baustelle!

Das Projekt war ja  schon in 2016 mein #Buchprojekt. Arbeitstitel ist „Zwischen den Welten“ – und, wie könnte es anders sein – natürlich schreibe ich Fantasy. (Insgeheim habe ich auch den Titel schon neu angelegt, aber den verrate ich Euch noch nicht.)

Der aktuelle erste Satz:

„Es war die Stille, die sie ein Leben lang verfolgen würde.“

 

Tag 3: Was hat dich dazu inspiriert, dieses Projekt zu schreiben?

Der Gedanke tauchte vor über 4 Jahren das erste Mal auf. Inspiriert, wie alle meine Geschichten, von der großartigen #BridgetRegan, die sowieso schuld daran ist, dass ich schreibe… (Danke dafür, B! 😀 )

Aber da war ich noch inmitten einer großen Fanfiction und hatte ganz andere Pläne. Losgelassen hat´s mich aber nie. Also hab ich meinen allerersten NaNoWriMo genutzt – und das hab ich jetzt davon… 😉

 

Tag 4: Worauf schreibst du eigentlich?

Das ist sehr Tages- und Launenabhängig.Ich hab einen großen Computer mit allem was ich brauche. Der wohnt auf meinem Esstisch (weil ihm das Arbeitszimmer zu kalt ist! Warmduscher!), dann hat´s einen kleinen Schlepptop, ein Netbook von Samsung, das darf überall mit hin und fährt sogar mit in Urlaub. Der „Mini“ ist mein Liebling. Auch wenn er internettechnisch ne lahme Ente ist. Aber auch das hat seine guten Seiten. Dann gibts das Handy, auf dem ich Notizen festhalte (und regelmäßig vergesse), wenn mir irgendwas durch den Kopf geistert…

Und – Ohhhjaaaa! – aktuell ca. 4 Notizbücher in unterschiedlicher Ausführung, für das aktuelle Projekt, für die Planung, für KGs und solche, die was werden wollen etc. etc.

(Was soll ich sagen? Ich kann nur ganz schwer neue Notizbücher im Laden lassen… Dabei hab ich definitiv genug hier rum liegen!)

 

So. War´s das?  Yep, für heute war´s das wohl…

Aber morgen geht´s dann weiter, mit dem

#Autorenwahnsinn…

 

 

 

 

Advertisements
Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: