Posts tagged ‘roman’

Januar 9, 2017

#Autorenwahnsinn, Tag 8+9

Die Challenge läuft und läuft – und bringt mich, ehrlich gesagt, ein klitzekleines bisschen in die Bredouille (hach, ich liebe dieses Wort!).

Mal im Ernst, wie kann man denn Schreiberling darauf festnageln, welches Lieblingsbuch man hat? Das geht doch irgendwie gar nicht!

read more »

Schlagwörter: , , ,
Dezember 28, 2016

Jahresrückblick

SAM_0640 - Kopie

Und wenn das fünfte Lichtlein brennt…

…dann wird es endgültig Zeit, den guten alten Blog aus dem Schrank hervorzuholen, die dicke Staubschicht vom Deckel runter zu pusten und in alten Erinnerungen zu schwelgen.

Also lasst mal sehen… Auweia! Es hat sich was angesammelt, auf diesem guten alten Blog. „Nicht besonders viel!“, mag es denen erscheinen, die ihn mit anderen vergleichen. Mit jenen zum Beispiel, die in unermüdlichem Eifer und nie enden wollender Motivation ein ums andere Sahnestückchen raus haun und ihre Leser erfreuen. *Blinzelt verträumt* – Ja, die gibt es tatsächlich. Und sie verdienen meinen größten Respekt!

Aber, hey!

read more »

Juli 30, 2014

Ich Will Schreiben!

…Und das bringt es auch schon auf den Punkt… Vor 4 Jahren habe ich, eher aus einer Laune heraus, angefangen zu schreiben und das unter erschwerten Bedingungen:  in Englisch! Fanfiction für LotS (Legend of the Seeker), ein Genre von dem ich vor 5 Jahren noch nicht einmal wusste dass es das gibt… (okay, das wirft nun kein sehr günstiges Licht auf mein Alter… Aber zu meiner Entschuldigung sei gesagt, dass Fanfiction im deutschsprachigen Raum noch immer ein völlig unterschätztes Genre ist! Dabei tummeln sich dort einige wirklich grandiose Geister, und auch die nicht ganz so grandiosen haben so unglaublich viel Spass am Schreiben und sind mit solcher Leidenschaft dabei dass es eine wahre Freude ist.)  – und seither ist aus diesem Zufallshobby eine Leidenschaft geworden, der ich leider noch viel zu wenig fröne. Das Echo meiner Leser hat mich völlig überrascht und umgehaun, und das obwohl Englisch mich schon in der Schule in den Wahnsinn treiben konnte… *lacht* – aber ich hab mich so „reingewurschtelt“ dass es mir z.Zt sogar eher leichter fällt als mich im Deutschen zu formulieren.

Dann kam 2013. Ein wirklich übles Jahr mit schwerer Krankheit, in dem ich aber immerhin Zeit hatte über 2-3 Projekte nachzudenken. Und nun, endlich wieder auf den Beinen und – einigermaßen! – klar im Kopf, wird´s Zeit die Dinge anzupacken…

read more »